Entstehung des Opfer-Netzwerks

Im Jahr 2000 gründete Jürgen Hauptmann als damaliger Opfer-schutzbeauftragter der Kreispolizeibehörde Euskirchen zunächst einen sogenannten Funktionskreis Opferschutz.

Das war ein loser Zusammenschluss verschiedener Hilfsstellen, Ärzten, Rechtsanwälten, Psychotherapeuten und Privatpersonen, die sich Opferschutz zur besonderen Aufgabe gemacht hatten.

 

Das Opferschutz-Symposium am 24.11.2002, veranstaltet von Kreispolizeibehörde Euskirchen, hatte landesweite Resonanz und wurde zur wichtigen Initialveranstaltung. Es setzte unübersehbares Zeichen für die Idee einer strukturierten Netzwerkarbeit in Form eines Vereines. 

November 2002 Gründung des Opfer-Netzwerk e.V.                                  Horst Lennartz wird 1. Vorsitzender

Gründungsversammlun in Mechernich 2002

Mehr als 80 engagierte Personen trafen sich in Mechernich und gründeten das Opfer-Netzwerk e. V.  Vertreter verschiedener Hilfegruppen wurden in den Vorstand gewählt.

 

November 2012 das Opfer-Netzwerk besteht seit 10 Jahren

Horst Lennartz

Am 09. November 2012 konnte das Opfer-Netzwerk auf 10 Jahre erfolgreiche Arbeit im Sinne der Opfer zurückblicken.

Horst Lennartz, Vorsitzender seit Gründung im Jahr 2002, konnte die zahlreichen Gäste bei einer informativen Feierstunde im tollen Ambiente der  " Mottenburg" begrüßen.



Februar 2013         Horst Lennartz kandidiert nicht mehr als                                1. Vorsitzender 

Am 14. Februar 2013 beendete Gründungsmitglied Horst Lennartz auf der Jahreshauptversammlung, nach sehr erfolgreichen 10 Jahren, seine Arbeit als 1. Vorsitzender. Er bleibt aber mit seiner Erfahrung als Beisitzer im  Vorstand

 

Februar 2013             Anke Sefrin wird 1. Vorsitzende

Anke Sefrin

Als Nachfolgerin von Horst Lennartz wählte die Versammlung am 14.Februar 2013  Frau Anke Sefrin zur 1. Vorsitzende.

 

Sie ist Rechtsanwältin und ebenfalls Gründungs-mitglied des Opfer-Netzwerks.

März 2015      -  Januar 2020

Die Opferanwältin Anke Sefrin ist seit ihrer Wahl am 14.02.2013 erfolgreiche 1. Vorsitzende des Opfer-Netzwerks, für das sie sich mit Können und Herzblut einsetzt.

 

Im Vorstand erfolgten in den vergangenen Jahren verschiedene Veränderungen bei den Beisitzern, da sich teilweise in den "entsendenden" externen Vereinen / Organisationen Veränderungen ergaben. 

 

Horst Lennartz verabschiedete sich aus Altersgründen im Februar 2017 aus dem Vorstand. Das Opfer-Netzwerk ist sehr dankbar für sein Engagement als Gründungsmitglied, für seine unermüdliche Arbeit als 1. Vorsitzender und seine weitere Unterstützung  als Bei-sitzer

 

Der Gesamtvorstand tagte in den vergangenen Jahren durchschnitt-lich 4 mal pro Jahr.

 

Verschiedene Projekte wurden finanziell und / oder mit fachlicher Beratung gefördert.